Wer auf der Straße lebt …

wohnungslos, obdachlos

… ohne Arbeit und Perspektive: Ein Los, das in Ingolstadt viele Männer und Frauen teilen. Ihre Heimat sind Tiefgaragen, Straßen, Parkanlagen und Brücken. Sie führen ein Leben, das von Kälte, Wind und Regen, von Gewalt, Alkohol, Drogen und chronischer Krankheit geprägt ist. Und wer dort erkrankt, muss damit rechnen, nicht wieder richtig gesund zu werden. Ein Schlafplatz in einer zugigen Tiefgarage beispielsweise ist kein Ort, um von einer Krankheit zu genesen.

Seit Februar 2005

… gibt es die Straßenambulanz „St.Franziskus“. Damit wurde eine Versorgungslücke für Obdachlose, Wohnungslose, Suchtkranke und sozial schwache Menschen in der Stadt Ingolstadt geschlossen. Mit dieser Einrichtung haben Wohnungslose und Hilfsbedürftige eine feste Adresse in der Stadt. Die Betroffenen gehen oft infolge ihres Zustandes nicht in eine „normale Arztpraxis“. Darum gehört es zu unserer Aufgabe, betroffene Menschen an ihren Schlafplätzen aufzusuchen, um sie mit einem niederschwelligen Angebot ohne Zugangsvoraussetzungen zu erreichen. Gesundheitliche Schäden müssen möglichst im Anfangsstadium erkannt und behandelt werden. Bei schweren Krankheiten sind die notwendigen T!herapiemaßnahmen sofort einzuleiten.

Alle Behandlungs-, Beratungs- und Vermittlungsleistungen werden ausschließlich durch Spenden f!inanziert. Im vergangenen Jahr betrug der Jahresetat für die verschiedenen Dienste der Straßenambulanz ca. 210.000,- Euro. In dieser Summe sind die Betriebskosten für Strom, Wasser, Heizung, Miete, Versicherungen, Zukauf von Lebensmitteln, Medikamente, Verbandsmaterial, die Übernahme von Rezeptgebühren, sowie die Lohnkosten enthalten.

Unser Dank

… gilt den verschiedenen Ärztinnen und Ärzten mit ihren freundlichen Teams für die gute, langjährige !Zusammenarbeit. Ebenso Allen, die uns in der Vergangenheit immer wieder unterstützt haben, sei es durch Sach- oder Geldspenden. Wir freuen uns, wenn wir auch in Zukunft gemeinsam zu einer verbesserten Versorgung der kranken, wohnungslosen Menschen in dieser Stadt beitragen können.

pace e bene
Bruder Martin
Oliver Markgraf
Leiter der Einrichtung

stellvertretende Leitung

Straßenambulanz St. Franziskus e.V.

Moritzstrasse 2
85049 Ingolstadt

0841 1428784
Kontakt aufnehmen

Spendenkonto

Sparkasse Ingolstadt

BLZ        721 500 00
Kto.-Nr.   50 440 668

BIC   :   BYLADEM1ING
IBAN :

DE 57 7215 0000 0050 4406 68 

 

Vielen Dank für ihre Unterstützung