Die Wärmestube

Eine wichtige Einrichtung für Menschen, die kein Zuhause haben.

In den Räumlichkeiten kann:

  • ein erster unverbindlicher Kontakt zu Bruder Martin und Oliver Markgraf geknüpft werden
  • Kontakt zu Betroffenen, die sich in ähnlicher Situation befinden, hergestellt werden
  • die Wartezeit auf einen Behandlungs- bzw. Beratungstermin überbrückt werden
  • in Krisensituationen eine Anlaufstelle gefunden werden
  • die Freizeit sinnvoll gestaltet werden
  • gegessen und getrunken werden …

Im Jahr 2013 gabe es insgesamt 25.104 EssensausgabenKommt ein neuer Gast, wird er von uns freundlich aber unaufdringlich begrüßt. Egal ob jemand lediglich eine Tasse Kaffee trinken möchte, sich unterhalten will oder Hilfestellung bei aktuellen Problemen benötigt. Die Basis unserer Arbeit ist, unsern Besuchern akzeptierend und wertschätzend gegenüber zu treten.

Ziel der Wärmestube:

  • Stabilisierung in Krisenzeiten
  • Kennenlernen der Angebote der Straßenambulanz
  • Gewalt- und Drogen- und alkoholfreier Schutzraum
  • Möglichkeiten zum Ausruhen