Unsere Angebote

Gemeinsam neue Wege suchen

BesucherDie Straßenambulanz St. Franziskus befindet sich mitten im Zentrum von Ingolstadt. Sie wurde 2005 als eine Einrichtung der aufsuchenden ambulanten Pflege wohnungsloser Frauen und Männer gegründet.

Ein Team aus haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern sieht es als Aufgabe, neue Wege aufzuzeigen, damit sie aus Armut und Sucht finden – zurück in ein menschenwürdiges Leben.

In die Straßenambulanz kommen:
  • Wohnungslose Frauen und Männer
  • Drogengefährdete  und drogenkonsumierende Frauen und Männer
  • Therapie-Abbrecher
  • Substituierte Frauen und Männer
  • Therapie-Abbrecher
  • Haftentlassene Frauen und Männer
  • HIV-betroffene Frauen und Männer
  • Frauen und Männer aus der Prostitution
  • Punker
  • Menschen, die nicht mehr weiter wissen …
Die Straßenambulanz bietet:
  • Arzt vor Ort
  • Medizinisch pflegerische Betreuung
  • Suchtberatung- und Therapievermittlung
  • Ambulante HilfeEinzelgespräche
  • Unterstützung in verschiedenen Bereichen, z. B. bei Behördenangelegenheiten
  • Unterstützung bei Wohnungs- und Arbeitsplatzsuche
  • Verteilung von Lebensmitteln
  • Tagesaufenthalt
  • Einkaufs- und Kochtraining
  • Erlebnispädagogische Angebote
  • Schutz- und Ruheraum
  • Möglichkeit zum Duschen und Baden
  • Möglichkeit zum Wäsche waschen
  • Kleiderkammer
  • Besuchsdienste im Klinikum
  • Tierarztbehandlung
  • Seit 2010 Notschlafstelle
  • Seit 2013 Therapeutische Wohngemeinschaft

Die Behandlungs- und Beratungsleistungen werden unentgeltlich erbracht und finanzieren sich rein aus Spenden.

Kontakt

Straßenambulanz St. Franziskus e. V.
Bruder Martin und Oliver Markgraf
Moritzstraße 2
85049 Ingolstadt

Telefon + Fax: 0841 1428784
E-Mail: bruder-martin-ambulanz@web.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 9.00-17.00 Uhr, Samstag/Sonntag und Feiertage siehe eigener Aushang.

Patenschaft für eine Zukunft

Machen Sie mit und unterstützen Sie gezielt unser Projekt mit einer Spende oder übernehmen Sie die Patenschaft für einen Betroffenen. Wir bieten Patenschaften an, bei denen ein Pate die Kosten (Mahlzeiten, Medikamente etc.) für einen Obdachlosen übernimmt.

Doch nicht alle finden die Kraft, an die Öffentlichkeit zu gehen. Trotzdem wollen wir auch diesen Menschen Helfen. Deshalb haben wir einen Spendentopf eingerichtet, in den jeder eine beliebige Summe einzahlen kann. Der Spendentopf gilt allen Obdachlosen, die sich nicht persönlich zu erkennen geben wollen.

Spendenkonto:

Straßenambulanz e. V., Bruder Martin Berni
Sparkasse Ingolstadt
Konto-Nr.: 50 440 668 (BLZ 721 500 00)
BIC: BYLADEM1ING
IBAN: DE57 7215 0000 0050 4406 68

Selbstverständlich erhalten Sie von uns eine Spendenbescheinigung.